Erster Arbeitstag!

Gestern war ja auch mein erster Arbeitstag. Und es lief eigentlich ganz gut.

Ich musste erst um halb elf da sein und dann war erst mal so 'ne "Safety Induction". Danach hat mich die Leiterin der deutschen Abteilung abgeholt und mir meinen Arbeitsplatz gezeigt. Ich hab sogar ne eigene E-Mail Adresse!

Dann hat sie mich was rumgefuehrt und wir sind zum Lunch gegangen.

Nach dem Lunch kam dann auch Dorothea, meine Ansprechpartnerin ... die zum Glueck deutsch spricht. Das war dann ein bisschen einfacher! Sie hat mir auch noch mal was gezeigt (OMG - hab den Text zu "Yesterday" von den Beatles als Original gesehen!!!).

Um vier sind wir noch mal Kaffee trinken gegangen (Memo an mich: kein Kaffee in England!) und um fuenf hatte ich dann Feierabend.

Jetzt sitz ich hier und warte, dass Dorothea kommt. Die Englaender nehmen's nicht ganz so genau mit den Arbeitszeiten ... Dorothea meinte, ich sollte nicht vor 9 Uhr da sein. Aber aufgrund meiner Zugverbindung werde ich immer schon so gegen viertel vor neun hier sein. Aber egal - ich schlafe bis 7 Uhr, was ja ziemlich entspannt ist. Darum ist es mir egal. Und ausserdem hab ich dann immer schoen Zeit, was in den Blog zu schreiben

1 Kommentar 14.10.14 10:05, kommentieren

Pumpkin Pie

Gestern Morgen hat Michelle mich gefragt, ob ich mich nicht am Abend zu ihnen gesellen moechte ... sie wollte Kuerbiskuchen machen und sie wuerde sich freuen, wenn ich mit essen wuerde.

Obwohl ich dann doch ein bisschen nervoes war, hab ich das natuerlich auch gemacht.

Erst mal: Kuerbiskuchen ist sooooo lecker. Richard meinte, ich solle nicht an Kuerbisse denken, sondern eher an Zimt. Und ich liebe Zimt!

Also sass ich dann mit allen zusammen am Tisch und wir haben gequatscht und gegessen. Michelle war begeistert, dass ich so begeistert von dem Kuchen war.

Nik, Kristen und die andere Tochter Josie waren auch mit dabei. Und alle sind so lieb und lustig! Und nach ein paar Minuten hatte ich auch kein Problem mehr damit, mit denen zu reden.

Kristen hatte in der Schule deutsch gelernt und sie versteht auch tatsaechlich noch ein bisschen ... obwohl es ihr dann doch peinlich war, deutsch zu reden. Aber dann hab ich ihr gesagt, dass es fuer mich auch unangenehm ist, mit "Native Speakern" zu reden und danach waren dann quasi alle Daemme gebrochen.

Ich glaub, jetzt bin ich richtig angekommen!

14.10.14 09:57, kommentieren

Die Londoner ...

... sind echt nett. Das ist unglaublich! Die riechen das quasi, wenn man ein Problem hat oder so. Die sind sooo zuvorkommend und hilfsbereit, das ist der Wahnsinn. Die sagen immer und für alles "Thank you" oder "Excuse me" ... das gibt's in Deutschland nicht ...

 UND hier ist es SAUBER. Aber so richtig sauber. Ich hab echt noch nie eine Stadt gesehen, wo so wenig Müll auf den Straßen liegt. Und das seltsame ist, hier sind echt wenige Mülleimer. Die muss man teilweise wirklich suchen ...

Ich finde, Deutschland kann sich davon mal ne Scheibe anschneiden!

12.10.14 22:27, kommentieren

Meine Host Family ...

... ist wirklich niedlich!

Michelle und Richard sind super nett! Hab zwar nicht wirklich viel mit denen zu tun, da ich quasi nur unterwegs bin, aber sie sind sehr freundlich, hilfsbereit und lieb

Ach ja, mein Zimmer bzw. mein Bettchen:


12.10.14 22:23, kommentieren

Das erste Wochenende ...

... war echt super!

Am Freitag, nachdem ich dann alles ausgepackt hatte, hab ich Johanna von der Arbeit abgeholt und wir sind erst mal ein bisschen rumgefahren, unter anderem zum Big Ben

Gestern waren wir in der Westminster Abbey, bei Hamleys (Spielzeugladen), in der St. Paul's und am Tower. 

 


Ach ja, und natürlich am Gleis 9 3/4 in King's Cross!!!

 

Und wieder hab ich festgestellt, wie wundervoll diese Stadt ist!

 

Heut waren wir im Victoria&Albert Museum, im Hyde Park bzw. Kensington Gardens und im Kensington Palace. Prinz Harry hab ich leider nicht getroffen ... aber hab ja noch was Zeit :P

12.10.14 22:20, kommentieren